Zum Hauptinhalt springen

Abstimmung über Tramdepot verzögert sich

Ursprünglich sollten die Berner im Juni über das ehemalige Tramdepot abstimmen. Grund für die Verzögerung könnte sein, dass in den neusten Unterlagen von einem anderen Baustandard als bisher die Rede ist.

Was soll mit dem Areal des ehemaligen Tramdepots geschehen? Die Antwort lässt auf sich warten.
Was soll mit dem Areal des ehemaligen Tramdepots geschehen? Die Antwort lässt auf sich warten.
Urs Baumann

Ein einziger Buchstabe kann manchmal eine grosse Differenz ausmachen. Etwa ein «P», das den Standard eines Baus entweder als «Minergie-Eco» oder als «Minergie-P-Eco» definiert. In einem Baugeschäft der Stadt Bern könnte just dieser Unterschied der Grund für eine Verzögerung sein: Während die Wettbewerbsunterlagen für die Überbauung des alten Tramdepots Burgernziel Minergie-P-Eco vorgaben, ist im Vortrag des Gemeinderats an den Stadtrat nur noch von Minergie-Eco die Rede.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.