Zum Hauptinhalt springen

Alexandre Schmidt gibt Bauern in Riedbach die Hoffnung zurück

Für Gemeinderat Alexandre Schmidt (FDP) kommt nicht infrage, dass der Weiler Buech im Westen Berns einer neuen BLS-Werkstätte geopfert wird. Er will dem Bahnunternehmen ein Areal weiter östlich beliebt machen.

Bedrohte Existenz: Anni und Andreas Kohler vor ihrem Bauernhof im Weiler Buech im Westen der Stadt Bern.
Bedrohte Existenz: Anni und Andreas Kohler vor ihrem Bauernhof im Weiler Buech im Westen der Stadt Bern.
Urs Baumann
Bauer Andreas und Anni Kohler würden Ihren Bauernhof  verlieren.
Bauer Andreas und Anni Kohler würden Ihren Bauernhof verlieren.
Urs Baumann
Die Tage des Depots in Bern-Aebimatt – hier ein Bild aus dem Jahr 2009 – sind gezählt. Ersatz will die BLS ganz in der Nähe schaffen: Als Standort für die neue Werkstätte hat sie den Raum Riedbach ausgewählt.
Die Tage des Depots in Bern-Aebimatt – hier ein Bild aus dem Jahr 2009 – sind gezählt. Ersatz will die BLS ganz in der Nähe schaffen: Als Standort für die neue Werkstätte hat sie den Raum Riedbach ausgewählt.
Susanne Keller
1 / 7

Die Bauernfamilie Kohler hat eine schlimme Woche hinter sich. Am Dienstag wurde sie von der BLS darüber informiert, dass das Bahnunternehmen in Riedbach eine Werkstätte bauen will – und dass dafür Kohlers Hof abgerissen werden muss.

Verweigert die Familie den Verkauf, droht ihr ein Enteignungsverfahren. Auch für Kohlers Nachbarn im historischen Weiler Buech hätte das Projekt zum Teil dramatische Konsequenzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.