Zum Hauptinhalt springen

Am Sonntag fahren keine Autos durch Berns Innenstadt

Am kommenden Sonntag ist es soweit: Der autofreie Sonntag lockt mit einem vielfältigen Programm rund ums Thema Mobilität und zahlreichen Konzerten in die Berner Innenstadt und die angrenzenden Quartiere. Die Reaktionen sind nicht durchgehend positiv.

Erstmals seit 1973 wird die Stadt Bern am Sonntag autofrei sein. Dieser Anlass bietet für gewisse Menschen Grund zur Sorge.
Erstmals seit 1973 wird die Stadt Bern am Sonntag autofrei sein. Dieser Anlass bietet für gewisse Menschen Grund zur Sorge.
Keystone

Für einmal gehören verschiedene Strassen und Plätze am kommenden Sonntag ganz der Bevölkerung. Anlässlich des autofreien Sonntags werden Thunplatz, Helvetiaplatz, Eigerplatz, Hirschengraben und Bundesplatz und die mit ihnen verbundenen Strassen von 9 bis 18 Uhr zu belebten Begegnungszonen.

Nach einer heftigen Vorbereitungszeit freut sich Adrian Stiefel, Leiter des Amtes für Umweltschutz, auf den Anlass. «Wir hatten wenig Zeit, und anfangs wenige Anhaltspunkte, wie der autofreie Sonntag ablaufen soll», erklärte er auf Anfrage. Dabei wollte man darauf achten keine Alibi-Übung, sondern ein Anlass zu veranstalten, an den man sich noch in Jahren erinnern kann. «Uns war es wichtig eine Stimmung zu generieren, den Menschen Raum zurückzugeben und gleichzeitig Raum zu schaffen für Begegnungen», hielt Stiefel fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.