Zum Hauptinhalt springen

An der U-30-Siegesparty im Klassenzimmer

Am Sonntag ­feierten die Operation Libero und ein Komitee von Nichtregierungsorganisationen (NGO) mit ihrem Jungstar Flavia Kleiner in Bern ihren «Aufstand der Anständigen».

Junger Jubel im alten Progr: Die Operation Libero und ein NGO-Bündnis feiern das DSI-Nein. Vorne im rosa Mantel Leiterin Flavia Kleiner. Enrique Muñoz García
Junger Jubel im alten Progr: Die Operation Libero und ein NGO-Bündnis feiern das DSI-Nein. Vorne im rosa Mantel Leiterin Flavia Kleiner. Enrique Muñoz García
Enrique Muñoz García
Anti-DSI-Komitee und Operation Libero feiern im PROGR Bern den Abstimmungssieg.
Anti-DSI-Komitee und Operation Libero feiern im PROGR Bern den Abstimmungssieg.
Enrique Muñoz García
Anti-DSI-Komitee und Operation Libero feiern im PROGR Bern den Abstimmungssieg.
Anti-DSI-Komitee und Operation Libero feiern im PROGR Bern den Abstimmungssieg.
Enrique Muñoz García
1 / 7

Wer am Sonntag den erstaunlichen Schiffbruch der SVP-Durchsetzungsinitiative (DSI) verstehen wollte, konnte sich in das Berner Kulturzentrum Progr begeben. In den sogenannten Workingspace mit dem Namen «Der Hauptsitz» drängen sich nach 13 Uhr lauter junge Leute. Man umarmt sich, lutscht entspannt Schleckstängel, trinkt Bier aus dem Plastikbecher, checkt kurz routiniert das Handy.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.