Arbeiter nach Verpuffung schwer verletzt

In einem Industriebetrieb in Münchenwiler ist am Mittwochnachmittag ein Arbeiter bei einer Verpuffung schwer verletzt worden. Der 49-jährige befindet sich in kritischem Zustand im Spital.

Wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei mitteilten, war der Mann gemäss aktuellen Erkenntnissen daran, Schweissarbeiten auszuführen. Aus noch ungeklärten Gründen kam es zur Verpuffung, worauf der Mann durch ein Metallteil getroffen wurde. Eine Verpuffung ist eine schlagartig auftretende Druckwelle, welche durch das Zünden einer explosionsfähigen Atmosphäre entsteht.

Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort brachte ein Helikopter den Mann ins Spital. Im Einsatz standen neben verschiedenen Diensten der Berner Kantonspolizei auch ein Ambulanzteam sowie Feuerwehrleute des nahen Städtchens Murten FR. Es sind Ermittlungen zur Klärung der genauen Umstände aufgenommen worden.

jaw/SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt