Zum Hauptinhalt springen

Auch die Parteien sind gegen das SBB-Projekt

Die Parteien in Ostermundigen stützen den Gemeinderat in seinem Kampf gegen das Unterhalts- und Interventionszentrum der SBB: Sie erheben gemeinsam Einsprache.

Hier ist das neue Unterhalts- und Interventionszentrum geplant.
Hier ist das neue Unterhalts- und Interventionszentrum geplant.

Für Gemeindepräsident Thomas Iten (parteilos) ist es ein Zeichen dafür, dass in Ostermundigen Sachpolitik betrieben wird. Und dafür, dass die Zukunft des Areals am Bahnhof allen ein wichtiges Anliegen ist: Nach dem Gemeinderat wehren sich auch die Ortsparteien gegen den neuen Werkhof mit Lösch- und Rettungsstützpunkt, den die SBB auf ihrem Areal planen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.