Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die Stapi-Kandidaten wollen auf die Karte Sport setzen

Das Wunder von Bern: Im Finale der Fussballweltmeisterschaft 1954 im Wankdorf traf Deutschlands Helmut Rahn zum 2:2-Ausgleich gegen Ungarn. Rahn schoss die Deutschen später auch zum Titel.
An der Eishockey-Weltmeisterschaft 1990 in der Berner Allmend gerieten sich Spieler der Sowjetunion und der Tschechoslowakei in die Haare.
Das jüngste Highlight: Dank der Tour de France gingen Bilder von Bern, das sowohl Ankunfts- als auch Ausgangsort war, um die Welt.
1 / 12

Zurück bis zum «Wunder von Bern»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin