Zum Hauptinhalt springen

Auf der Schütz gibt es wieder einen Lunapark

Nachdem die Chilbi auf der Berner Schützenmatte im Frühling nicht stattgefunden hatte, wird es nun im November wieder einen Lunapark geben. Die Stadt beteiligt sich an den Sicherheitskosten.

Ende Novemeber wurden die Schausteller Opfer von Angriffen durch Unbekannte. Ein Jahr später findet nun aber auf der Schütz wieder eine Chilbi statt.
Ende Novemeber wurden die Schausteller Opfer von Angriffen durch Unbekannte. Ein Jahr später findet nun aber auf der Schütz wieder eine Chilbi statt.
Urs Baumann

Während der diesjährigen BEA gab es auf der Berner Schützenmatte kein Magenbrot, keine «Putschautos» und keine Schiessbuden. Der Grund: Ende November 2014 machten Unbekannte den Schaustellern auf der Schützenmatte das Leben schwer. Ihre Wagen wurden verschmiert, die Anhänger demoliert, und die Schausteller selber wurden attackiert.

Den Schaustellern sei es auf der Schützenmatte zu gefährlich geworden, sagte der Chilbi-Sprecher diesen Frühling gegenüber dieser Zeitung.

Stadt beteiligt sich an Sicherheitskosten

Wie der «Bund» berichtet, soll aber diesen November auf der Schütz wieder eine Chilbi stattfinden. Im Veranstaltungskalender der Stadt Bern ist der Lunapark auf der Schützenmatte vom 11. bis am 25. November 2015 eingetragen. Anders als bisher wird also der Lunapark diesen Herbst nur während zwei Wochen betrieben.

Damit die Sicherheit gewährleistet werden kann, wird sich die Stadt mit einem einmaligen fixen Betrag an den Sicherheitskosten beteiligen. Dies sagte Norbert Esseiva, Leiter der Orts- und Gewerbepolizei Bern, gegenüber dem «Bund».

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch