Auffahrkollision beim Felsenauviadukt: 5 Verletzte

Am Montagabend kollidierten auf der A1 am Ende des Felsenauviadukts in Fahrtrichtung Thun vier Fahrzeuge. Fünf Personen wurden verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Der Unfall ereignete sich auf der A1 am Ende des Felsenauviadukts. <i>Quelle: Google Streetview</i>

Ungefähr um 18.55 Uhr kam es zur Kollision: Auf der Autobahn A1, am Ende des Felsenauviadukts, prallten mehrere Fahrzeuge ineinander. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Bern herrschte in Fahrtrichtung Thun/Interlaken stockender Verkehr, als es zwischen der Autobahnauffahrt Neufeld und der Verzweigung Wankdorf zu einer Auffahrkollision zwischen vier Fahrzeugen kam.

Zwei Fahrzeuglenkerinnen und zwei Fahrzeuglenker sowie eine Beifahrerin wurden beim Unfall verletzt und mussten teilweise durch die Rettungskräfte aus den Fahrzeugen geborgen werden. Die fünf Personen wurden mit insgesamt vier Ambulanzen in Spitäler gebracht.

Die beiden mittleren der insgesamt vier Fahrstreifen mussten für die Dauer der Bergungs- und Unfallarbeiten für rund drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde rechts und links an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Es kam zu geringen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen nebst Spezialdiensten der Kantonspolizei Bern und mehreren Ambulanzteams die Berufsfeuerwehr Bern für die Personenbergung und die Bindung von ausgelaufenen Flüssigkeiten. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

chh/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt