Zum Hauptinhalt springen

Auto in der Lorraine ausgebrannt

Durch einen Brand sind in der Nacht auf Dienstag in Bern ein Auto zerstört sowie zwei weitere Fahrzeuge beschädigt worden. Ein menschliches Verschulden steht als Ursache im Vordergrund.

In der Nacht auf Dienstag brannte in der Lorraine ein Auto. Es passierte im Bereich der Baustelle beim Känzeli-Parkplatz bei der Lorrainebrücke.
In der Nacht auf Dienstag brannte in der Lorraine ein Auto. Es passierte im Bereich der Baustelle beim Känzeli-Parkplatz bei der Lorrainebrücke.
Florine Schönmann
Auf dem Boden sind noch die Überreste des Brandes zu sehen.
Auf dem Boden sind noch die Überreste des Brandes zu sehen.
Florine Schönmann
Zwei weitere Fahrzeuge, welche neben dem brennenden Auto parkiert waren, wurden ebenfalls beschädigt.
Zwei weitere Fahrzeuge, welche neben dem brennenden Auto parkiert waren, wurden ebenfalls beschädigt.
Florine Schönmann
1 / 4

In der Nacht auf Dienstag brannte an der Lorrainestrasse in Bern ein Auto. Die Einsatzkräfte stellten vor Ort im Bereich einer Baustelle neben dem Känzeli-Parkplatz gleich bei der Lorrainebrücke einen brennenden Personenwagen fest. Die Berufsfeuerwehr Bern konnte diesen rasch löschen.

Im Zuge des Einsatzes wurden bei zwei weiteren, in der Nähe abgestellten Fahrzeugen Rauch festgestellt. Die Feuerwehr konnte jeweils verhindern, dass diese Fahrzeuge – ein Stapler sowie ein Lieferwagen – auch in Brand gerieten. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.

Der entstandene Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge über 20'000 Franken. Gemäss ersten Ermittlungen zur Ursache steht ein menschliches Verschulden im Vordergrund.

Die Kantonspolizei Bern sucht zur Klärung der Umstände Zeugen. Personen, die im Zeitraum zwischen 0300 und 0345 Uhr Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 031'634'41'11 zu melden.

pkb/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch