Zum Hauptinhalt springen

Auto landet nach Selbstunfall auf der Seite

In der Nacht auf Sonntag baute ein Autolenker in Brügg einen Selbstunfall. Der Lenker wurde dabei verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Das Auto blieb nach dem Unfall auf der Seite liegen.
Das Auto blieb nach dem Unfall auf der Seite liegen.
Arthur Sieber

Am Samstagabend um 23.30 Uhr ereignete sich auf der Autostrasse A6, zwischen Biel und Studen ein Selbstunfall. Dabei verlor ein in Richtung Lyss fahrender Autolenker auf der Kanalbrücke die Herrschaft über sein Fahrzeug, prallte in die Leitplanke und kam schliesslich auf der Seite liegend zum Stillstand.

Der Fahrer wurde verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden, wie es bei der zuständigen Einsatzzentrale auf Anfrage hiess. Während der Bergung des Fahrzeuges musste die Autostrase A6 beidseitig gesperrt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch