Auto prallt in Strommasten – 21 Haushalte ohne Strom

Utzigen

In Utzigen hat sich am Mittwochmorgen eine Autofahrerin bei einem Selbstunfall verletzt. Die Reparaturarbeiten am beschädigten Strommasten dauern an.

Die Lenkerin wurde von Drittpersonen aus ihrem Wagen geborgen.

Die Lenkerin wurde von Drittpersonen aus ihrem Wagen geborgen.

(Bild: Leserreporter/20 Minuten)

In Utzigen ist am Mittwochmorgen eine Autolenkerin in einer Linkskurve im Gebiet Wäseli von der Strasse abgekommen und in einen Strommasten geprallt. Die Unfallmeldung sei um etwa 7.45 Uhr bei der Einsatzzentrale eingegangen, bestätigt eine Sprecherin der Kantonspolizei Bern auf Anfrage.

Drittpersonen hätten die Lenkerin aus dem Fahrzeug geborgen, anschliessend ist sie von einer Ambulanz ins Spital gefahren worden. Nach aktuellem Kenntnisstand sei sie aber nicht schwer verletzt.

Die Strasse musste nicht gesperrt werden, der Schaden am Strommasten verursachte allerdings einen Stromausfall. Wie ein BKW-Sprecher sagt, müssen am Mittwochmittag 21 Kunden ohne Strom auskommen. Monteure seien vor Ort, wie lange die Reparatur noch andauert, könne er jedoch nicht sagen. (mb)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt