Zum Hauptinhalt springen

Autos sollen auf dem Pannenstreifen der A6 fahren dürfen

Weil der Bund auf der Autobahn A6 im Ostring den Pannenstreifen für die Autos freigeben will, verlangen die Quartierbewohner, dass die Stadt den Freudenbergerplatz neu gestaltet.

Auf der A6 im Ostring soll der Pannenstreifen für die Autos freigegeben werden.
Auf der A6 im Ostring soll der Pannenstreifen für die Autos freigegeben werden.
Stadt Bern/zvg

Schon seit Jahrzehnten hoffen die Bewohner in der Schosshalde und im Murifeld darauf, dass sie einmal Ruhe vor der Autobahn haben würden, die durch ihr Quartier führt. Der ersehnte Entlastungstunnel wird aber noch lange nicht gebaut. Nun sehen Quartiervertreter trotzdem eine Chance, dass die Stadt wenigstens die Umgebung der Autobahn etwas freundlicher gestaltet – wenn die A6 schon nicht unter dem Boden verschwindet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.