Zum Hauptinhalt springen

«Bärenhöfli» baut um

Das «Bärenhöfli» an der Zeughausgasse unterzieht sich einer Renovation. Vom 18. Juni bis zum 15. August 2011 werden die Arbeiten dauern.

Das «Bärenhöfli» wird renoviert.
Das «Bärenhöfli» wird renoviert.
zvg

Für zwei Franken gibt es heutzutage nicht mehr so viel zu kaufen, wie noch zu Grossmutters Zeiten. Doch im «Bärenhöfli» gibt es für 2.50 Franken ein Leckerbissen mit Tradition: Die «Öpfuchüechli» – die Apfelküchlein.

«Öpfuchüechli»-Liebhaber müssen sich nun aber zwei Monate gedulden, um wieder im «Bärenhöfli» Platz zu nehmen und die süsse Versuchung zu kommen. Denn das Restaurant baut um und die Renovation dauert vom 18. Juni bis zum 15. August.

Neues Konzept

Ab dem 16. August gebe es viel neues, teilt die Betreiberin des «Bärenhöfli», das Hotel Kreuz Bern, mit. Man werde ein neues Gastro-Konzept für das «Bärenhöfli» und die Kreuz-Bar haben. Dabei setzt man auf Bewährtes: So bleiben die Mittagsmenus und der Loungebereich bestehen.

«Um unsere Stammgäste bei Laune zu halten, wird das «Bärenhöfli» im ersten Stock weitergeführt, bis der Umbau abgeschlossen ist», erzählt Roger Burkhardt, der Geschäftsführer des Hotel Kreuz. Die Auswahl auf der Menükarte werde aber etwas eingeschränkt sein.

Neu wird das «Bärenhöfli» auch Abends offen sein und aufgetischt würden traditionelle Menus. Zusätzlich gebe es Nischen mit W-Lan, wo man sich ungestört für Besprechungen zurückziehen oder ruhig arbeiten könne.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch