Zum Hauptinhalt springen

Bauernhof-Brand: Polizei sucht Zeugen

In Blinzern brannte vergangenen Freitag der Ökonomieteil eines Bauernhofs ab. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

In den frühen Morgenstunden des 21. Oktobers stand die Scheune in Vollbrand.
In den frühen Morgenstunden des 21. Oktobers stand die Scheune in Vollbrand.
zvg/Kantonspolizei Bern
Die Scheune gehörte zu einem Bauernhof ...
Die Scheune gehörte zu einem Bauernhof ...
Christian Häderli
Kinder passieren den abgebrannten Hof auf ihrem Weg in die Schule.
Kinder passieren den abgebrannten Hof auf ihrem Weg in die Schule.
Christian Häderli
1 / 17

In der Nacht auf Freitag, 21. Oktober 2016, brannte am Opalweg 32 in Blinzern bei Köniz die Scheune (Ökonomieteils) eines Bauernhofs bis auf die Grundmauern ab. Das angrenzende Wohnhaus nahm dabei keinen Schaden. Die Bewohner, ein Ehepaar mit zwei Kindern, blieben unverletzt. Jetzt sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen.

Keine technische Ursache

Die bisherigen Ermittlungen hätten ergeben, dass eine technische Ursache ausgeschlossen werden kann – also beispielsweise keine defekten Geräte den Brand ausgelöst hätten. «Mehr können wir zur Ursache aktuell nicht sagen, wir ermitteln in alle Richtungen», sagte Mediensprecherin Ramona Mock auf Anfrage.

Darum sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Brand geben können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Bern unter der Nummer +41 31 634 41 11 in Verbindung zu setzen.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch