Zum Hauptinhalt springen

Bauherren bekommen aufs Dach

Besitzer haben ihre Scheune in ein Wohnhaus umgebaut. Doch einige Dachfenster waren nicht bewilligt. Sie müssen nun zurückgebaut werden.

Drei Dachfenster waren der Gemeinde Köniz ein Dorn im Auge (Symbolbild).
Drei Dachfenster waren der Gemeinde Köniz ein Dorn im Auge (Symbolbild).
Fotolia

Dachfenster sollen Obergeschosse erhellen und für eine optimale Belichtung sorgen. In diesem Fall werfen aber drei nicht bewilligte Dachfenster in Schliern einen Schatten auf das Gebaute.

Die Besitzer eines Bauernhauses haben die dazugehörige Scheune in ein Wohnhaus mit sieben Wohnungen umgebaut. Das Grundstück in Schliern steht unter Ortsbildschutz. Dennoch bewilligte die Gemeinde Köniz das Bauvorhaben. Alles lief nach Plan.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.