Beachvolley-Offensive im «Weyerli»

Ab Samstag stehen den Bernerinnen und Berner drei neue Beachvolleyballfelder zur Verfügung. Die Plätze werden mit einem Mixed-Turnier feierlich eröffnet.

450 Tonnen Quarzsand wurden aus dem Elsass ins Weyerli» geliefert.

450 Tonnen Quarzsand wurden aus dem Elsass ins Weyerli» geliefert.

(Bild: zvg)

17 Lastwagen fuhren in den letzten vier Tagen vom Elsass Richtung Bern Weyermannshaus. An Bord hatten sie zusammen 450 Tonnen Quarzsand. Dieser Sand diente dem Aufbau von drei Beachvolleyfelder im «Weyerli». Dort, wo im Winter Schlittschuh gelaufen wird, besetzen sie heute zwei Drittel der Fläche. «Wir bringen den Sommer auf die brachliegenden Eishockeyfelder», sagt Franziska Teuscher, Gemeinderätin der Direktion für Bildung, Soziales und Sport.

Aufgrund des schlechten Zustands der Betonpiste war es in den letzten Jahren nicht möglich, eine Sommernutzung auf der Kunsteisbahn zu installieren. Erst mit der Sanierung im letzten Sommer wurde der Weg frei. «Ich finde es sehr schön, dass wir dieses neue Angebot für den Breitensport bereits im ersten Jahr verwirklichen konnten», so Teuscher.

Felder kosten 45'000 Franken

Diese «Beachvolley-Offensive» geht auf einen Vorstoss im Stadtrat zurück. 2010 hatte sich SP-Stadtrat Rithy Chheng für «Beachvolleyballplätze im Freibad Weyermannshaus» eingesetzt. Ursprünglich war der Einbau fixer Volleyballfelder im Freibad geplant. Dies wurde aber aufgrund der anstehenden Gesamtsanierung des Weyermannshaus zurückgestellt. Mit der nun gewählten Lösung sei eine flexible Lösung gefunden worden, ohne dass Liegefläche im Freibad verloren gehe, teilt der Gemeinderat mit. Die Kosten für die Beachvolleyfelder belaufen sich auf 45’000 Franken.

Die Felder werden am Samstag mit einem Beachvolleyball Mixed-Turnier eröffnet. Verschiedene Volleyballteams aus der Stadt und Region Bern machen mit. Der Anlass ist öffentlich. Wer lieber selber spielt, kann dies nach dem Eröffnungstag tun. Die Felder stehen bis in den Herbst sieben Tage die Woche unentgeltlich zur Verfügung. Dann wird der Sand in ein Winterquartier und im Mai 2019 wieder aufs Hockeyfeld gebracht.

qsc

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...