Zum Hauptinhalt springen

Bern als Mekka der Bauern

Grosse Traktoren und glänzende Mähdrescher stehen bis am Montag auf dem BEA-Gelände im Mittelpunkt des Interesses. Die Organisatoren der Agrarmesse Agrama erwarten rund 50'000 Besucher.

Knallige Farben: An der Agrama sind die modernsten Mähdrescher und Traktoren auf dem Markt zu sehen.
Knallige Farben: An der Agrama sind die modernsten Mähdrescher und Traktoren auf dem Markt zu sehen.
Beat Mathys

Der Berner Stadtpräsident Alexander Tschäppät brachte es Donnerstagabend auf den Punkt: «Die Agrama beschert Bern grosse schwere landwirtschaftliche Maschinen und einen ungewöhnlich hohen Anteil an Landwirtinnen und Landwirten auf der Tramlinie 9 vom Bahnhof Richtung Guisanplatz», sagte er an der Eröffnung der schweizweit grössten Ausstellung von Landwirtschaftsmaschinen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.