Zum Hauptinhalt springen

Das Unesco-Welterbe wird gefeiert

Erstmals finden die Unesco-Welterbe-Tage in der Schweiz statt. Die Eröffnungsfeier wird am 11. Juni im Berner Rathaus durchgeführt. Auf dem Programm stehen unter anderem zahlreiche offene Türen.

Der Blick auf die Berner Altstadt vom Rosengarten aus: 1983 wurde der Altstadt das Label Unesco-Weltkulturerbe verliehen.
Der Blick auf die Berner Altstadt vom Rosengarten aus: 1983 wurde der Altstadt das Label Unesco-Weltkulturerbe verliehen.
Urs Baumann

Auf der Unesco-Liste tragen aktuell 1800 Stätten in 160 Ländern das Label Weltkultur- oder Weltnaturerbe. Die Schweiz ist nebst der Berner Altstadt mit zehn weiteren Objekten vertreten.

Darunter befinden sich einzelne Klöster, Burgen sowie ganze Landschaften wie etwa das Jungfrau-Aletschgebiet oder die Pfahlbauten rund um die Alpen.Seit 2005 werden in Deutschland jährlich Welterbetage gefeiert. Dieses Jahr wird der Anlass erstmals in der Schweiz stattfinden. Es ist ein grenzüberschreitender, gemeinsamer Event mit Deutschland. Die Eröffnungs­feier (für beide Länder) findet am Samstag, den 11. Juni, im Berner Rathaus (14 bis 16 Uhr) statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.