Zum Hauptinhalt springen

Bern soll zur Velo-Hauptstadt werden

Die Velo-Offensive der Stadt Bern geht in die nächste Phase: Ein ganzes Paket an Massnahmen soll Velofahren in Bern sicherer und bequemer – und auf diese Weise selbstverständlich – machen.

Auf dem Nordring?wird nächstes Jahr Berns erste Velo-Hauptroute eröffnet. Der Weg zur Schweizer Velo-Hauptstadt wird für Bern aber auch danach lang und beschwerlich bleiben.
Auf dem Nordring?wird nächstes Jahr Berns erste Velo-Hauptroute eröffnet. Der Weg zur Schweizer Velo-Hauptstadt wird für Bern aber auch danach lang und beschwerlich bleiben.
Susanne Keller

Hauptstadt des öffentlichen Verkehrs ist Bern laut dem Gemeinderat schon. Nun strebt er auch noch nach dem Titel der «Velohauptstadt». Um dies zu erreichen, will er bis 2030 den Anteil des Velos am Stadtverkehr von heute 11 auf 20 Prozent steigern – fast eine Verdoppelung.

130 Massnahmen sollen – fürs Erste – der Velo-Offensive zum Durchbruch verhelfen.«Die Velo-Offensive ist kein Selbstzweck», sagte Verkehrs­direktorin Ursula Wyss (SP) am Montag vor den Medien. Anders als durch ÖV und Velo könne der prognostizierte Mehrverkehr der nächsten Jahre gar nicht stadtverträglich bewältigt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.