Zum Hauptinhalt springen

Berner Hallerstrasse überflutet

Wegen einer Panne bei Bauarbeiten ist am Mittwoch bei der Hallerstrasse im Berner Länggassquartier Wasser ausgetreten. Die Strasse im Länggassquartier glich dabei regelrecht einem Bach.

Bei Bauarbeiten an der Hallerstrasse in Bern kam es am Mittwochvormittag (22.4.2015) zu einem Zwischenfall. Wasser trat aus einer Grube aus und überschwemmte die Strasse.
Bei Bauarbeiten an der Hallerstrasse in Bern kam es am Mittwochvormittag (22.4.2015) zu einem Zwischenfall. Wasser trat aus einer Grube aus und überschwemmte die Strasse.
Leserreporter
Auch die Kreuzung bei der Länggasstrasse blieb vom Wasser nicht verschont.
Auch die Kreuzung bei der Länggasstrasse blieb vom Wasser nicht verschont.
Leserreporter
Die Wasserleitung wurde umgehend abgestellt.
Die Wasserleitung wurde umgehend abgestellt.
Stefan Häberli
1 / 11

Im Berner Länggassquartier ist am Mittwochvormittag bei Bauarbeiten eine grössere Wasserleitung geborsten. Das Wasser flutete sofort die Baugrube und floss dann als munterer Bach durch die Hallerstrasse ab.

Der Zwischenfall ereignete sich kurz vor zehn Uhr an der Kreuzung Länggassstrasse-Hallerstrasse-Erlachstrasse. Er geht auf Bauarbeiten an Leitungen der öffentlichen Beleuchtung in diesem Gebiet zurück, wie Alexandra Jäggi von Energie Wasser Bern (EWB) auf Anfrage sagte.

Verschiedene Keller geflutet

Bis die Wasserzufuhr unterbrochen werden konnte, floss ein guter Teil des ausgelaufenen Wassers ins Untergeschoss des Gebäudes Hallerstrasse 8-10. Dort sind unter anderem Teile der Universität Bern untergebracht. Die Berufsfeuerwehr Bern stand mit sechs Mann im Einsatz, um das Wasser abzupumpen, wie Mediensprecher Franz Märki auf Anfrage sagte.

EWB-Sprecherin Jäggi sagte weiter, wegen des Rohrleitungsbruchs habe bei mehreren Liegenschaften an der Hallerstrasse die Wasserversorgung unterbrochen werden müssen. Das Unternehmen gehe davon aus, dass bis 14 Uhr das Wasser wieder fliesse. Bauarbeiter und EWB-Angestellte seien nun daran, die Schäden am Wasserrohr zu beheben.

Ein Teil des Wassers floss auch durch die Länggassstrasse ab, wie ein Augenschein eines sda-Journalisten kurz nach dem Leitungsbruch zeigte. Allerdings war diese Menge deutlich geringer als auf der Hallerstrasse. Viele Passanten zückten in diesem Moment ihr Mobiltelefon, um die ungewöhnliche Szene abzulichten.

SDA/sh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch