Zum Hauptinhalt springen

Berner Mietwohnung wird mit Denkmalpreis ausgezeichnet

Kein Schloss, keine Villa, sondern eine Berner Mietwohnung wird mit dem diesjährigen Schweizer Denkmalpreis ausgezeichnet. Die Wohnung wurde behutsam saniert und die eigenwillige Raumausstattung aus dem Jahr 1904 wieder sichtbar gemacht.

Eine Mietswohnung wurde mit dem Denkmalpreis ausgezeichnet.
Eine Mietswohnung wurde mit dem Denkmalpreis ausgezeichnet.
zvg
Nicht so leicht zu bewohnen für eine Familie: Die rekonstruierte  feuerrote Tapete in der preisgekrönten Wohnung am Jägerweg behagt Denkmalpfleger Jean-Daniel Gross  mehr als den Kindern im Haus.
Nicht so leicht zu bewohnen für eine Familie: Die rekonstruierte feuerrote Tapete in der preisgekrönten Wohnung am Jägerweg behagt Denkmalpfleger Jean-Daniel Gross mehr als den Kindern im Haus.
Susanne Keller
Heute leuchten nun Fenster und Türen wieder in sattem Grün und Braun.
Heute leuchten nun Fenster und Türen wieder in sattem Grün und Braun.
zvg
1 / 10

Das Haus am Jägerweg 3 wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den Formen des späten Jugendstils und frühen Heimatstils erbaut, wie die Stadt Bern am Montag mitteilte. Der Architekt verwendete starke Farben als sein Markenzeichen.

Die Buntheit der Wohnung versteckte sich vor der Renovation unter späteren Farbschichten. Heute leuchten nun Fenster und Türen wieder in sattem Grün und Braun. Im Eingangsbereich hängt eine orange-gelbe Tapete, ein Nachdruck des Originals.

Moderne Eingriffe in die Wohnung gab es einzig im Bad und in der Küche. Auch Massnahmen zur energetischen Verbesserung wurden getroffen. Die originalen Kastenfenster wurden auf der Innenseite mit einem Isolierglas ausgestattet.

Die Mietwohnung werde nicht ausgezeichnet, weil sie etwas einzigartiges sei, sondern weil sie ein gutes und nachahmenswertes Beispiel für den nachhaltigen Umgang mit der Baukultur des Alltags sei, heisst es in der Mitteilung weiter.

SDA/cls

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch