Zum Hauptinhalt springen

Berner Schülerin reist an die Philosophie-Olympiade

Nach einer Goldmedaille in der Vorausscheidung wird die Bernerin Lara Gafner die Schweiz im Mai zum zweiten Mal an der internationalen Philosophie-Olympiade vertreten.

Die Gymnasiastin Lara Gafner analysiert und schreibt gerne. Sie lese alles, was sie in die Finger bekomme, sagt Gafner.
Die Gymnasiastin Lara Gafner analysiert und schreibt gerne. Sie lese alles, was sie in die Finger bekomme, sagt Gafner.
Urs Baumann

Sie analysiert gerne. Brütet über Fragen wie derjenigen, welcher moralische Status Robotern zugesprochen werden sollte. Und dann bringt Lara Gafner ihre Gedanken zu Papier. Klar, pointiert – und sehr überzeugend: Zum zweiten Mal in Folge sicherte sich die Berner Gymnasiastin Mitte März an der Schweizer Philosophie-Olympiade die Goldmedaille. Ihr Essay über ein Zitat des schottischen Philosophen David Hume zum Stellenwert der Vernunft überzeugte die aus Philosophielehrern bestehende Jury. Damit wird sie wie schon im Vorjahr die Schweiz an der internationalen Philosophie-Olympiade vertreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.