Bernexpo-Aktionäre segnen Rickenbachers Doppelrolle ab

Bern

Der frühere Regierungsrat Andreas Rickenbacher wurde als Bernexpo-Verwaltungsrat bestätigt.

Darf Verwaltungsrat der Bernexpo-Gruppe bleiben: Andreas Rickenbacher.

Darf Verwaltungsrat der Bernexpo-Gruppe bleiben: Andreas Rickenbacher.

(Bild: Nicole Philipp)

Stefan Schnyder@schnyderlopez

Ehemalige Regierungsräte runden ihre Karriere in aller Regel mit Verwaltungsratsmandaten ab. So auch der frühere Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher (SP). Seit vergangenem Oktober besteht für ihn indes eine heikle Konstellation: Bernexpo gab damals bekannt, dass das Unternehmen für die Realisierung der neuen Eventhalle einen Partner aus der Immobilienbranche suche. Die Ostschweizer Immobilienentwicklerin HRS gewann im Februar die Ausmarchung und wird damit die Eventhalle planen und als Generalunternehmerin bauen. Delikat daran ist, dass Rickenbacher bei beiden Unternehmen dem Verwaltungsrat angehört.

Aktionäre sagen Ja

Die Aktionäre von Bernexpo erachten diese Konstellation indes als unproblematisch. Sie stellten keine Fragen und bestätigten Rickenbacher bei knapp 50'000 abgegebenen Stimmen mit überwiegender Mehrheit und bei nur 20-Nein Stimmen und 200 Enthaltungen für eine weitere Amtszeit. «Ich freue mich über das sehr klare Ergebnis. Es zeigt, dass die Aktionäre die Konstellation als nicht problematisch erachten.» Andreas Rickenbacher fügt an, dass er im Vorfeld der Generalversammlung die Frage, ob die beiden Verwaltungsratsmandate miteinander vereinbar seien, mit mehreren Fachleuten diskutiert habe. «Keiner der Befragten hat bei der Konstellation ein Problem erkannt», sagt er. Im Hinblick auf seine künftige Tätigkeit in beiden Aufsichtsgremien verspricht der 51-Jährige: «Ich werde in den Ausstand treten, wenn ein Geschäft behandelt wird, welches das jeweils andere Unternehmen betrifft.»

Pascale Bruderer und Peter Stähli (rechts) wurden neu in den Bernexpo-Verwaltungsrat gewählt. Links im Bild: Verwaltungsrat Dominique Schmid (Foto Nicole Philipp?

Mit einem Entscheid haben Bernexpo und Rickenbacher indes gezeigt, dass eine gewisse Problematik in der Sache liegt. Rickenbacher ist als Verwaltungsrat der Messepark Bern AG nicht mehr zur Wiederwahl angetreten. Diese besitzt die Immobilien auf dem Messeareal. Die Bernexpo hält einen Anteil von 77,6 Prozent an diesem Tochterunternehmen. «Andreas Rickenbacher hat sich für einen Austritt aus diesem Verwaltungsrat entschieden, damit keine Interessenkonflikte im Zusammenhang von Eventhalle und HRS entstehen», begründete Daniel Kramer, der Verwaltungsratspräsident der Messepark Bern AG, Rickenbachers Entscheid.

Bruderer und Stähli gewählt

Als neue Mitglieder des Verwaltungsrats waren zudem die Aargauer SP-Ständerätin Pascale Bruderer und Peter Stähli, einer der Gründer des Swiss Economic Forums, zur Wahl vorgeschlagen. Beide wurden mit überwältigendem Mehr gewählt: Bei Bruderer gab es 147 Gegenstimmen, bei Stähli 145.

Pascale Bruderer nimmt neu Einsitz in den Bernexpo-Verwaltungsrat.
(Bild: Nicole Philipp)

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt