Zum Hauptinhalt springen

Berns Westen bleibt Favorit für BLS-Werkstätte

Allmendingen und Konolfingen können aufatmen: Die von der BLS eingesetzte Begleitgruppe hat beschlossen, als Standort für die umstrittene Werkstätte den bäuerlichen Westen der Stadt Bern zu empfehlen. Sagt ­zumindest die betroffene Quartierkommission.

Die BLS bevorzugt offenbar den Standort Riedbach für die geplante Werkstätte.
Die BLS bevorzugt offenbar den Standort Riedbach für die geplante Werkstätte.
Urs Baumann

Eine offizielle Bestätigung gab es am Freitagabend zwar nicht mehr. Dennoch lässt aufhorchen, was die Quartierkommission Bümpliz-Bethlehem (QBB) am Nachmittag publik gemacht hatte: Die von der BLS eingesetzte Begleitgruppe habe Allmendingen und Konolfingen als mögliche Standorte für den Werkstättenneubau gestrichen, steht in einer Mitteilung. Nach dem schon früher ­beschlossenen Aus­scheiden des Armeeareals in Thun-Nord bleibe so nur noch Berns Westen mit verschiedenen Optionen rund um Riedbach für das umstrittene Vorhaben übrig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.