Betreuungsplätze sind Mangelware

Ostermundigen

Viele Eltern in Ostermundigen sind auf eine Betreuung ihrer Kinder angewiesen, damit sie arbeiten gehen können. Doch das Kontingent der bewilligten Stunden ist stets ausgeschöpft.

<b>Das Kontingent</b> der bewilligten Betreuungsstunden ist in Ostermundigen stets ausgeschöpft (Symbolbild).

Das Kontingent der bewilligten Betreuungsstunden ist in Ostermundigen stets ausgeschöpft (Symbolbild).

(Bild: iStock)

Annic Berset

«Es ist ein Teufelskreis», sagt Moufida Ouerfelli besorgt. Die Ostermundigerin ist seit über fünf Jahren als eine von über 20 Tagesmüttern in der Gemeinde tätig und selber Mutter von 2 Kindern. Immer wieder erhalte sie Anfragen von Eltern, die ihre Kinder betreuen lassen möchten, damit sie arbeiten gehen können.

Weil Ostermundigen aber sparen müsse, gebe es trotz genügend Tagesmüttern zu viele Familien, die bei der Betreuung nicht mehr unterstützt werden. «Und wenn die Eltern ihre Kinder nicht betreuen lassen können, können sie nicht arbeiten gehen, bezahlen keine Steuern und sind vielleicht sogar auf Sozialleistungen angewiesen.»

Aus diesem Grund hat Moufida Ouerfelli eine Petition lanciert. Darin fordert sie die Gemeinde auf, der Problematik eine hohe Priorität zu geben. Konkret verlangt sie eine Erhöhung der Betreuungsstunden, um dem aktuellen Engpass entgegenzuwirken.

Die Ostermundiger Gemeinderätin Melanie Gasser (GLP) kann das Anliegen von Moufida Ouerfelli nachvollziehen. «Gerade als Frau und junge Gemeinderätin ist mir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein besonderes Anliegen», sagt sie.

Allerdings sei es nicht so, dass es wegen des Spardrucks in Ostermundigen weniger Betreuungsstunden und somit weniger Unterstützung für die Familien geben würde.

35 Familien auf Warteliste

Gleichzeitig sei es aber tatsächlich so, dass die Anzahl Kita-Plätze und Betreuungsstunden bei Tagesfamilien begrenzt sei. Der Kanton Bern bewilligt jedes Jahr ein gewisses Kontingent an Stunden, in Ostermundigen sind es aktuell deren 70'000. Wegen dieser Begrenzung und der grossen Nachfrage bilden sich deshalb in der Gemeinde Wartelisten mit Familien, die einen Betreuungsplatz suchen.

«Das Angebot der Kinderbetreuung wurde in Ostermundigen trotz der schlechten Finanzlage stetig ausgebaut.»Melanie Gasser (GLP), Gemeinderätin

Das bestätigt auch Yvonne Brahier, Geschäftsleiterin von Kibe plus, welche in Köniz, Ostermundigen und Münsingen für die Vermittlung von Tagesfamilien zuständig ist. «Im Moment haben wir mehr als 35 Familien auf der Warteliste für eine Tagesbetreuung.»

In Ostermundigen würden sehr viele Personen hochprozentig arbeiten, und das durchschnittliche Einkommen sei eher tief, so Brahier. «Deshalb wäre es volkswirtschaftlich natürlich sinnvoll, wenn wir mehr Betreuung in der Gemeinde anbieten könnten.»

Ausbau trotz Spardruck

«Das Angebot der Kinderbetreuung wurde in Ostermundigen trotz der schlechten Finanzlage stetig ausgebaut», betont Melanie Gasser. So habe sich beispielsweise die Anzahl der subventionierten Kita-Plätze seit 2015 von 37 auf 71 Plätze fast verdoppelt. Und auch die beim Kanton geforderte Erhöhung des zugesprochenen Kontingents sei immer bewilligt worden.

«Ausserdem übernehmen wir wann immer möglich weitere Stunden von anderen Gemeinden, die ihr Kontingent nicht voll ausschöpfen.» Zusätzlich hat der Gemeinderat beim Parlament 2018 die Zustimmung für das Pilotprojekt Ferieninsel abgeholt, welches dieses Jahr starten wird. Während der Hälfte der Schulferien werden neu Ferienbetreuungsangebote bestehen, welche von der Gemeinde mitfinanziert werden.

Der Gemeinderat hat Moufida Ouerfelli zu einem Gespräch eingeladen, um die Petition zu besprechen und deren Wortlaut anzupassen. «Sollte die Petition überwiesen werden, wird die Abteilung Soziales gerne in zusätzliche Betreuungsstunden investieren», sagt Gemeinderätin Melanie Gasser.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt