Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte bei Brand in Konolfingen

Am Mittwochnachmittag brannte es in einem Mehrfamilienhaus an der Burgdorfstrasse in Konolfingen. Zwei Personen wurden verletzt.

Das Foto entstand am Mittwochnachmittag kurz nach 15 Uhr vom Zug aus. Da war der Rauch deutlich sichtbar.
Das Foto entstand am Mittwochnachmittag kurz nach 15 Uhr vom Zug aus. Da war der Rauch deutlich sichtbar.
Janaya Ambühl, Leserreporter
Beim brennenden Haus handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus an der Burgdorfstrasse 52.
Beim brennenden Haus handelt es sich um ein Mehrfamilienhaus an der Burgdorfstrasse 52.
Janaya Ambühl, Leserreporter
1 / 2

Es war kurz nach 15 Uhr, als die Meldung bei der Polizei einging: In einem mehrstöckigen Mehrfamilienhaus an der Burgdorfstrasse 52 war ein Feuer ausgebrochen, es kam zu einer starken Rauchentwicklung.

Wie die Kantonspolizei Bern am Mittwochabend berichtet, konnte das Feuer durch die Feuerwehren Region Langnau und Konofire rasch unter Kontrolle gebracht und schliesslich gelöscht werden.

Laut Michael Gfeller, Kommandant der Feuerwehr Konolfingen, sei das Feuer in einer Wohnung im obersten Stock des Hauses ausgebrochen. Die betroffene Wohnung ist unbewohnbar, die anderen Wohnungen im Gebäude blieben unversehrt.

Vier Personen und zwei Hunde wurden evakuiert. Zwei Personen wurden verletzt mit zwei Ambulanzen ins Spital gebracht, die beiden Hunde blieben unverletzt.

Das Haus ist aufgrund der starken Rauchentwicklung und des ausgebrannten Dachstocks nicht mehr bewohnbar. Für die betroffenen Anwohner wurde eine vorübergehende Wohnlösung gefunden.

Der Brand hatte am Mittwochnachmittag auch Einfluss auf den Verkehr: Die Burgdorfstrasse war während knapp drei Stunden zwischen Konolfingen und Grosshöchstetten in beiden Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde über Zäziwil umgeleitet. Davon betroffen war auch die Linie 160 von Bernmobil.

Kurz vor 18 Uhr konnte die Strasse wieder freigegeben werden.

pd/chh, js

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch