Zum Hauptinhalt springen

Breitsch hat nun offiziell einen Stauffacherplatz

Auf Wunsch des Quartiers heisst es nun offiziell so: Das Plätzchen mit den Sitzbänken im Berner Breitenrain wurde nun als Stauffacherplatz in die elektronischen Stadtpläne aufgenommen.

Inoffiziell hiess das Plätzchen mit Sitzbänken im Berner Breitenrainquartier schon lange Stauffacherplatz. Nun wird der Name auf Wunsch des Quartiers offiziell und findet Eingang in die elektronischen Stadtpläne. Adressänderungen löst dies nicht aus.

Die namenlose Verkehrsinsel bei der Einmündung der Scheibenstrasse wurde 2007 umgestaltet und mit Sitzbänken und Mergelbelag zu einem Platz aufgewertet. Im Rahmen des Bauprojekts wurde der Ort inoffiziell Stauffacherplatz genannt.

Seit der Umgestaltung wurde der Platz von der Quartierbevölkerung stärker genutzt. Dies liess im Breitenrainquartier den Wunsch nach einem offiziellen Namen aufkommen. Diesem Wunsch kommt die Berner Stadtregierung nach, wie sie am Donnerstag mitteilte.

SDA/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch