Zum Hauptinhalt springen

Bühler: Berner Jura kann auch ohne Moutier fortbestehen

Der Berner Jura kann auch ohne Moutier fortbestehen, doch wäre ein Kantonswechsel der Kleinstadt eine Schwächung für die Region und den Kanton Bern: Dieser Ansicht ist der bernjurassische Nationalrat Manfred Bühler (SVP).

SVP-Nationalrat Manfred Bühler aus Cortébert glaubt, dass der Berner Jura einen allfälligen Kantonswechsel von Moutier verkraften könnte.
SVP-Nationalrat Manfred Bühler aus Cortébert glaubt, dass der Berner Jura einen allfälligen Kantonswechsel von Moutier verkraften könnte.
Enrique Muñoz García

Dem «Quotidien Jurassien» vom Dienstag sagte Bühler wörtlich: «Wechselt Moutier zum Kanton Jura, wäre der Berner Jura ein wenig kleiner, aber das wäre nicht das Ende der Welt.»

Das Sonderstatut wäre dadurch nicht in Frage gestellt, glaubt Bühler - ebensowenig der garantierte Sitz des Berner Juras in der Berner Regierung und die Rolle der französischsprachigen Mitglieder im Grossen Rat: Die sogenannte Deputation hat das Recht, getrennte Abstimmungen zu verlangen.

Nachvollziehen könnte Bühler höchstens, wenn über die Grösse der Deputation diskutiert würde. Ihr gehören heute zwölf bernjurassische Grossratsmitglieder an.

Die Stimmberechtigten von Moutier entscheiden am 18. Juni 2017, ob sie zum Kanton Jura wechseln wollen. Natürlich empfehle er persönlich ein Nein und damit einen Verbleib beim Kanton Bern, betonte Bühler am Dienstag auf Nachfrage der Nachrichtenagentur sda.

Skeptisch äusserte er sich im Interview zum Versprechen der jurassischen Regierung, die im Fall eines Ja 170 Arbeitsplätze ihrer Kantonsverwaltung nach Moutier verlegen will. Das töne verlockend, doch sei offen, ob das Vorhaben dann auch umgesetzt würde. Die Arbeitsplätze gingen ja in jurassischen Gemeinden verloren, von dort würde sicher Widerstand gegen eine Verlegung kommen.

SDA/flo

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch