Zum Hauptinhalt springen

Burgergemeinde zeigt 7000 historische Postkarten

Die Burgergemeinde Bern hat das Fotoarchiv des Ansichtskartenverlags Franco-Suisse ins Internet gestellt. Mehr als 7000 Einzelbilder zeigen die Schweiz und speziell den Kanton Bern der Jahre 1920 bis 1970.

Thun mit falsch dazu montierten Alpen, ohne Datum.
Thun mit falsch dazu montierten Alpen, ohne Datum.
zvg
Worb mit Freilichtbühne (unten rechts), ohne Datum.
Worb mit Freilichtbühne (unten rechts), ohne Datum.
zvg
Luftaufnahme von Rubigen, um 1960.
Luftaufnahme von Rubigen, um 1960.
zvg
1 / 4

Thun mit ins Bild montierten Alpen, eine Freilichtbühne in Worb oder Skifahrer im Berner Jura, das sind Sujets aus dem Fotoarchiv des Ansichtskartenverlags Franco-Suisse. Die Burgergemeinde Bern hat die 7000 Bilder aus den Jahren 1920 bis 1970 kürzlich ins Internet gestellt.

Viele Fotos zeigen die üblichen touristischen Sujets, die noch heute auf Postkarten zu finden sind. Interessant sind aber auch die Ansichten vieler kleiner Dörfer im Jura und in anderen Randregionen, von denen es nur sehr wenige historische Aufnahmen gibt.

Auf dem Weg vom Negativ zur Ansichtkarte wurden viele Bilder retouchiert: Man entfernte Telefonleitungen, fügte schöne Aussichten in die Fenster von Gaststuben ein und ersetzte nicht passende Hintergründe durch ein Alpenpanorama.

Der Verlag Franco-Suisse wurde 1905 in Bern gegründet. Er heisst heute „ABC Kunst- und Glückwunschkarten“-Verlag und ist in Schönbühl tätig. Die noch vorhandenen Negative aus der Franco-Suisse-Zeit wurden 1978 ausgeschieden und gelangten auf Umwegen in die Burgerbibliothek Bern.

Weitere Bilder sind hier zu finden: http://katalog.burgerbib.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch