Zum Hauptinhalt springen

Burgerkette «Hans im Glück» zieht in den Berner Bahnhof

Im Cinedome ist «Hans im Glück» ein Erfolg – nun eröffnet das Burgerrestaurant eine neue Filiale im Bahnhof Bern.

So sieht «Hans im Glück» im Cinedome aus. Im Herbst eröffnet nun eine neue Filiale im Berner Bahnhof.
So sieht «Hans im Glück» im Cinedome aus. Im Herbst eröffnet nun eine neue Filiale im Berner Bahnhof.
Christian Pfander

Der Name scheint die Geschäfte zu beflügeln: Hans im Glück sei im Cinedome optimal gestartet, lassen Urs Abegglen und Michael Fricker ausrichten. Die beiden Gastronomen sind Franchisenehmer der gleichnamigen Burgerkette aus Deutschland, die im Cinedome ihre erste Schweizer Filiale aufgemacht hat – und den Kinobetrieb um ein Gastroangebot erweitert.

Die «sehr erfreulichen» Umsatzzahlen, die «die Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen haben», würden Lust auf mehr machen. Abegglen und Fricker kündigen an, dass sie bereits im Sommer ihre zweite Hans-im-Glück-Filiale eröffnen werden.

Sie tun dies in der Christoffelunterführung des Bahnhofs Bern und lösen dort das Restaurant Viva la Vida ab. Gleichzeitig stellen sie in Aussicht, dass sie die Expansion der Kette hierzulande weiter vorantreiben wollen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch