Zum Hauptinhalt springen

Bus: Kein Halt, trotz Verlangen

Eine Bernerin machte ihrem Ärger Luft, nachdem sie der 21er-Bus am Henkerbrünnli nicht mitgenommen hatte. Trotz ihrer Beschwerde liess derselbe Bus die Passagierin wenige Wochen später erneut am Strassenrand stehen.

Kein Stopp auf Verlangen: Immer wieder warten Fahrgäste an der Haltestelle Henkerbrünnli vergebens darauf, dass der 21er-Bus hält.
Kein Stopp auf Verlangen: Immer wieder warten Fahrgäste an der Haltestelle Henkerbrünnli vergebens darauf, dass der 21er-Bus hält.
Christian Pfander

Am 28.September geschah es zum letzten Mal. Maximiliane Bühler steht um 16.45 Uhr am Henkerbrünnli auf der Strassenseite Richtung Bierhübeli. Sie wartet auf den Bus mit dem Ziel Bremgarten. Obwohl auch andere Personen an der Haltestelle warten, rauscht das Gefährt der Linie 21, ohne anzuhalten, an der Bernerin vorbei. Sofort ruft sie bei Bernmobil an und beschwert sich. Die Dame am anderen Ende der Leitung entschuldigt sich und verspricht, der Sache nachzugehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.