Zum Hauptinhalt springen

Buskers-Rhythmen beleben die Berner Lauben

70'000 Besucherinnen und Besucher tummelten sich am Wochenende in der Berner Innenstadt. Somit war die elfte Ausgabe des Strassenmusikfestivals Buskers noch erfolgreicher als die Jubiläumsausgabe 2013.

Machte das Heimspiel zur Herausforderung: Der Berner Drummer Julian Sartorius am Buskers.
Machte das Heimspiel zur Herausforderung: Der Berner Drummer Julian Sartorius am Buskers.
Beat Mathys
Talentierte Grossfamilie: Marco und Rugiada Grignani, Facundo Moreno und Federica Lacomba mit Baby Demetro (von links).
Talentierte Grossfamilie: Marco und Rugiada Grignani, Facundo Moreno und Federica Lacomba mit Baby Demetro (von links).
Beat Mathys
Plätze mit Übersicht waren beliebt - da muss auch mal ein Brunnen herhalten.
Plätze mit Übersicht waren beliebt - da muss auch mal ein Brunnen herhalten.
Martin Bürki
1 / 40

Akrobaten, Tänzer, Clowns, Puppenspieler und Musiker: Drei Tage waren Berns Altstadtgassen fest in der Hand von Strassenkünstlern aus dem In- und Ausland. Eine ausgelassene Atmosphäre und magische Musikmomente prägten das diesjährige Buskers-Festival. Eine Bilanz in fünf Kategorien:

Das Publikum

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.