ABO+

Camping muss weichen – Nudisten bleiben

Gampelen

Zwei Campingplätze, zwei Welten. Weil jener des TCS im streng geschützten Uferstreifen des Neuenburgersees liegt, muss er weichen. Das Nudistengelände dagegen bleibt.

Der Campingplatz Gampelen, eingebettet in die naturnahe Uferlandschaft des Fanel. Foto: Niklaus Wächter (Reportair.ch)

Der Campingplatz Gampelen, eingebettet in die naturnahe Uferlandschaft des Fanel. Foto: Niklaus Wächter (Reportair.ch)

Stephan Künzi

Evi Allemann hatte einen schweren Stand, als sie vor Monatsfrist in Gampelen einer Front von eingefleischten Campingfreunden gegenüberstand. Als zuständige Regierungsrätin sollte die SP-Politikerin an diesem Abend erklären, wieso der beliebte Campingplatz am Ufer des Neuenburgersees nicht weiter Bestand haben soll. In 5 Jahren wird definitiv Schluss sein, so haben es der TCS als Betreiber, der Kanton als Grundeigentümer und die Umweltverbände als Hüter des Naturschutzgebiets Fanel vertraglich abgemacht.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt