Zum Hauptinhalt springen

Cancellaras Sehnsucht nach dem ganz normalen Leben

Die Gemeinde hat Olympiasieger Fabian Cancellara einen warmen Empfang bereitet. Nach 16 Jahren als Veloprofi freut sich dieser auf ein unspektakuläres Leben mit der Familie, gemütliche Ferien, Essen und Velofahren ohne Leistungsdruck.

Olympiasieger Fabian Cancellara ist in seinem Wohnort Ittigen empfangen worden. Der Abschluss einer beeindruckenden Radsportkarriere. <i>Video: Martin Bürki</i>

Fabian Cancellaras Einmarsch ins Haus des Sports in Ittigen ist von Musik, Trommelwirbeln und Applaus begleitet. Umgeben von seiner Familie spaziert «Fäbu» durch das Volk, mit einem schüchternen Lächeln auf den Lippen.

Mit seinen dunkelblauen Bermudas und dem weissen Hemd wirkt er wie ein ganz normaler 35-Jähriger, so unspek­takulär, wie er sich sein Leben nach der Karriere als Veloprofi vorstellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.