Zum Hauptinhalt springen

Cashless bleibt – und neu gibt es Zweitagespässe

Am kommenden Dienstag startet der «Rock the Hill»-Vorverkauf des Gurtenfestivals. Diese Tickets sind zwar günstiger, aber dafür kauft man die Katze im Sack, da das Line-Up noch nicht bekant ist.

Kaum ist der Winder eingekehrt, lässt der «Rock the Hill»-Vorverkauf, der am Dienstag startet, die Vorfreude auf den nächsten Sommer auf dem Gurten aufkommen.
Kaum ist der Winder eingekehrt, lässt der «Rock the Hill»-Vorverkauf, der am Dienstag startet, die Vorfreude auf den nächsten Sommer auf dem Gurten aufkommen.
Christian Pfander

In 260 Tagen startet das Gurtenfestival 2019. Das Open Air, das vom 17. Juli bis 20. Juli 2019 stattfinden wird, wirft aber bereits im kalten November seine Schatten voraus.

Ab nächstem Dienstag, 6. November, gehen 6000 «Rock the Hill»-Viertagespässe in den Verkauf. Diese Tickets sind günstiger als die normalen, dafür weiss man noch nicht, wer im nächsten Jahr auftreten wird. Der reguläre Vorverkauf startet nach Abschluss der Aktion. Das Gurtenfestival 2019 wird wieder cashless, also bargeldlos sein. Das System habe sich bewährt, teilt das Festival mit. Ebenfalls bereits jetzt ist klar, dass es 2019 wieder Zweitagespässe geben wird.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch