Zum Hauptinhalt springen

Das Nünitram fährt auf heikles Terrain

Trams mit zwei Führerständen statt mit nur einem: Die Könizer Mitte-Parteien werfen Fragen zur Verlängerung der Linie 9 nach Kleinwabern auf. Kritik gibts auch an der Wendeschlaufe auf dem Balsigergut.

Wäre es nicht besser, die nach Kleinwabern verlängerte Tramlinie 9 dereinst nicht wie geplant mit den althergebrachten Einrichtungsfahrzeugen zu betreiben, sondern mit Trams, die vorne und hinten über einen Führerstand verfügen und ohne Schlaufe wenden können?

Bernmobil hat die Diskussion im letzten Herbst selber angestossen. Das Verkehrsunternehmen kündigte an, dass es die heutigen Trams auf der Linie 6 nach Worb durch Fahrzeuge mit zwei Führerständen ablösen und diese bei Bedarf dann auch auf anderen Linien einsetzen will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.