Zum Hauptinhalt springen

Das Plus ist 6,6 Millionen Franken grösser als erwartet

Die Gemeinde Zollikofen hatte für 2018 einen Ertragsüberschuss von 2,7 Millionen Franken budgetiert. Dieser fällt nun sogar noch stattlicher aus.

Zollikofen verfügt nunmehr über ein Eigenkapital von knapp 17 Millionen Franken.(Archivbild/Andreas Blatter)
Zollikofen verfügt nunmehr über ein Eigenkapital von knapp 17 Millionen Franken.(Archivbild/Andreas Blatter)

Die Rechnung 2018 der Gemeinde Zollikofen weist einen Ertragsüberschuss von 9,3 Millionen Franken aus. Budgetiert war ein Plus von 2,7 Millionen Franken. Dass die Rechnung weitaus besser abschloss, geht unter anderem auf nicht veranschlagte Sondererträge aus einem Planungsmehrwert zurück.

Auch der Verkauf eines Grundstücks, eine gute Ausgabendisziplin sowie tiefere Einlagen in die Reserven trugen zum guten Rechnungsabschluss bei, wie die Gemeinde am Dienstag mitteilte. Letzterer kam zustande, obwohl die Erträge aus den Gemeindesteuern rund 1,9 Prozent unter den Erwartungen blieben.

Der Rechnungsgewinn führt dazu, dass Zollikofens Bilanzüberschuss – das Eigenkapital – auf 16,9 Millionen Franken klettert. Das entspricht etwa elf Steuerzehnteln.

SDA/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch