Zum Hauptinhalt springen

Der einzige Bus fährt bald nicht mehr

Ende Juli wird die einzige Buslinie in Oberthal eingestellt. Der Gemeinderat ruft die Bürger dazu auf, sich gegenseitig zu helfen.

Bald Vergangenheit: Das kleine Postauto wird die Gemeinde Oberthal nur noch bis Ende Monat bedienen.
Bald Vergangenheit: Das kleine Postauto wird die Gemeinde Oberthal nur noch bis Ende Monat bedienen.
Urs Baumann

Die elf Buspaare, welche jetzt noch zwischen Oberthal, Zäziwil und Grosshöchstetten verkehren, fuhren zu oft leer. Ende Juli werden sie verschwinden. «Wir können das leider nicht verhindern», bedauert Gemeindepräsident Andreas Steiner. Der Oberthaler Gemeinderat habe vergeblich an den Grossen Rat und auch an Regierungsrätin Barbara Egger appelliert, die Buslinie zu erhalten. Schliesslich bezahlt auch Oberthal via Lastenausgleich Beträge an den öffentlichen Verkehr. Einen eigenen, sogenannten Bürgerbus zu betreiben, würde um die 150000 Franken kosten und ist für die Gemeinde zu teuer. Dies auch dann, wenn der Kanton mitzahlen würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.