Zum Hauptinhalt springen

«Der Fussballverband soll die Partie absagen»

Die Machtdemonstration der FCB-Fans vor dem Spiel gegen YB und das Nachgeben der SBB sorgen für Empörung in Bern. Polizeichef Manuel Willi spricht von einer «neuen Qualität der Fanproteste». Gemeinderat Reto Nause (CVP) fordert vom Fussballverband «ein starkes Zeichen».

Berner Polizisten versus FCB-Fans: Szenen nach der Finalissima 2010.
Berner Polizisten versus FCB-Fans: Szenen nach der Finalissima 2010.
Keystone

Es steht zwar «nur» ein Fussballspiel auf dem Programm. Doch die Stimmung vor der Partie YB – Basel am Sonntag um 16 Uhr erinnert eher an eine bevorstehende unbewilligte Demonstration. Der Grund: Die FCB-Fans gehen auf Konfrontationskurs mit der SBB und den Berner Sicherheitsbehörden. Die Supporter weigern sich, die normale Anreise via S-Bahn-Station Wankdorf zu nutzen. Stattdessen soll der Extrazug sie bis zum Berner Hauptbahnhof bringen. Von dort marschieren die etwa 1000 Fans unter Polizeibegleitung zum Stade de Suisse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.