Zum Hauptinhalt springen

«Der Herzschlag des Hauses soll bis hinauf in die Stadt zu hören sein»

Der deutschsprachige Belgier Georg Weinand (43) wird ab Oktober die Dampfzentrale leiten. Im Interview erklärt er, wie er aus dem Haus eine «Kulturzentrale für innovative Bühnenkunst» machen will.

Georg Weinand, designierter Leiter der Dampfzentrale: «Vielleicht wird es mit der Berner Tanzszene eine grosse Liebe, vielleicht eine Affäre. Ich lasse mich überraschen.»
Georg Weinand, designierter Leiter der Dampfzentrale: «Vielleicht wird es mit der Berner Tanzszene eine grosse Liebe, vielleicht eine Affäre. Ich lasse mich überraschen.»
Beat Mathys

Herr Weinand, weshalb sind Sie der richtige Mann für die Dampfzentrale?

Georg Weinand: Ich bringe Erfahrungen mit, die viel mit der Dampfzentrale zu tun haben. Ich bin ein Kenner der internationalen Tanz- und Performanceszene und habe aus meiner Biografie heraus eine Affinität zur Geschichte solcher Orte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.