ABO+

Der Laden, der nichts verkauft

Leihen statt kaufen: Unter diesem Motto eröffnete der Konsumentenschutz im Dezember 2018 den ersten Leihladen. 390 verschiedene Artikel stehen heute zur Auswahl.

Das Sortiment in der Leihbar ist nicht käuflich – es kann nur ausgeliehen werden. Fotos: Christian Pfander

Das Sortiment in der Leihbar ist nicht käuflich – es kann nur ausgeliehen werden. Fotos: Christian Pfander

In der Leihbar findet sich alles, was es für eine urbane Party über die Festtage braucht: eine Kaffeemaschine, eine Thermoskanne, eine Eiszapfen-Lichterkette und ein Weihnachtsstern. Und noch eine Lichterkette. Auch einen Glühweintopf leiht die Kundin aus. Die Tasche, ökologisch aus recycelten PET-Flaschen, füllt sich rasch. Die Kundin schaut sich nochmals um. Ein Mischpult und zwei Verstärker noch. Jetzt hat sie alles. Die Mitarbeiterin hinter der Bartheke trägt die Ausleihe im Computer ein, im leuchtorange eingesprayten Einkaufswagen werden die Sachen abtransportiert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt