Zum Hauptinhalt springen

Der «Spirit of Bern» weht noch nicht

Stefan Schnyder, Leiter Ressort Wirtschaft der Berner Zeitung, über das Forum «Spirit of Bern».

Die Ziele der Initianten des Forums «Spirit of Bern» waren hoch gesteckt. Sie wollten in Bern ein viertägiges Forum zu Themen wie Aussenpolitik, Umwelt­politik, Volkswirtschaft und öffentliche Angelegenheiten durchführen. Doch im vergangenen September mussten sie sich eingestehen, dass sie den Anlass verschieben und redimensionieren mussten. Auch personell wurden die Weichen neu gestellt. Der Berner Zahnmedizinprofessor Daniel Buser nahm die Sachein die Hand.

Es ist dem Macher Daniel Buser zu verdanken, dass der Anlass gestern überhaupt erst stattfand. Er hat dafür gesorgt, dass die Universität Bern die Trägerschaft der Veranstaltung übernahm, und mit seinen guten Beziehungen zur Berner Wirtschaft holte er die nötigen Sponsoren an Bord.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.