Zum Hauptinhalt springen

Der «Tell» lebt wieder

Stefanie Affolter hat im Tell Ostermundigen ein neues Kulturbistro eröffnet. Der Pachtvertrag ist auf drei Jahre befristet. Bis der Tell einer neuen Gemeindeverwaltung weicht, dürfte es aber noch wesentlich länger dauern.

Stefanie Affolter hat sich mit dem Kulturbistro in der ehemaligen Tell-Gaststube einen Traum erfüllt.
Stefanie Affolter hat sich mit dem Kulturbistro in der ehemaligen Tell-Gaststube einen Traum erfüllt.
Beat Mathys

Das Restaurant Tell in Ostermundigen drohte eine tote Ecke zu werden. Vor bald zwei Jahren hat die letzte Pächterin, die Smutje GmbH, aufgegeben. Seither war die Gaststube leer. Dank Stefanie Affolter kehrt wieder Leben ein: Gestern Dienstag hat sie «Stef’s Kultur Bistro» eröffnet.

30 Stühle warten hier auf Gäste, die etwas trinken und eine Kleinigkeit essen können. Es gibt direkt importiertes Olivenöl oder handgemachte Seifen zu kaufen. Im ganzen Raum ist Kunst ausgestellt; den Anfang machen die Bilder von Stefanie Affolters Mutter Elfriede sowie die Keramikfiguren von Heidi Gerber. Zudem plant Affolter Lesungen, Diavorträge und andere kulturelle Anlässe. «Ich will Gas geben», sagt die Frau, die zuvor in der Art Lounge in Ittigen tätig war und in Ostermundigen auch schon das Kurve-Kafi führte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.