Zum Hauptinhalt springen

Die Augenzeugen

Was hat Hulda Hotz am Sonntagabend, 3.September 1961, gemacht? Wann wurde sie zuletzt gesehen? Einen Monat nach dem Mord weiss die Polizei Folgendes.

Abends um acht hat Hulda Hotz Besuch von ihrer Schwester und ihrem Schwager (sie sagen, sie seien eine Stunde geblieben).

Um neun steht sie unter den Lauben und geht bald darauf mit einem grossen, kräftigen, älteren Mann in ihr Domizil (sagt einer ihrer Freier, Schindler Fritz).

Um fünf nach neun verlässt sie in Begleitung eines Mannes und einer Frau ihre Wohnung (sagt ihre Nachbarin vom selben Stock, Bernasconi Giovanna – bei den beiden handelt es sich aber nicht um die Verwandten von Frau Hotz).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.