Zum Hauptinhalt springen

Die Ausländer ziehts eher in die Stadt Köniz als aufs Land

In den letzten 30 Jahren hat sich die Anzahl Ausländer in Köniz von 2829 auf 6641 mehr als verdoppelt. Auffallend ist, dass die Ausländer eher in der Stadt Köniz wohnen als in ländlichen Dörfern.

Giada De Piano, Nicolò Lecci, Besa Ahmeti

Wir wollten wissen, wie sich der Ausländeranteil in Köniz in den letzten 30 Jahren verändert hat. Dabei haben wir die Zahlen der ganzen Gemeinde Köniz untersucht, sowie diejenigen der einzelnen Dörfern und Bezirke. Die Zahlen zeigten uns, dass der Ausländeranteil ständig zugenommen hat. Während es 1985 in der Gemeinde 2829 Ausländer (7,7 Prozent) gab, so sind es heute bereits 6641 (16,5 Prozent), das ist mehr als eine Verdoppelung.

Um 10 Prozent gestiegen

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen