Zum Hauptinhalt springen

Die Crêperie in der Mühle bleibt zu

Catherine Burkhart bäckt in der Mühle Hunziken keine Crêpes mehr. Sie erhebt Mobbingvorwürfe. Die neue Führung widerspricht.

Pia Burkhart errang einen Teilsieg vor dem Handelsgericht.
Pia Burkhart errang einen Teilsieg vor dem Handelsgericht.
Andreas Blatter
Die aktuelle Hunziken-Crew: Christoph Fankhauser, Philipp Fankhauser und Thomas Burkhart vor der Mühle Hunziken.
Die aktuelle Hunziken-Crew: Christoph Fankhauser, Philipp Fankhauser und Thomas Burkhart vor der Mühle Hunziken.
Urs Baumann
Fankhauser bei einem Auftritt in der Mühle Hunziken im April 2010. Die Musikkarriere von Philipp Fankhauser stehe im Vordergrund, teilte die Geschäftsleitung mit.
Fankhauser bei einem Auftritt in der Mühle Hunziken im April 2010. Die Musikkarriere von Philipp Fankhauser stehe im Vordergrund, teilte die Geschäftsleitung mit.
Nadia Schweizer
1 / 13

Während 19 Jahren hat Catherine Burkhart in der Mühle Hunziken Crêpes gebacken. Jetzt aber hat sie genug. Seit ein paar Tagen ist die Crêperie im Konzertlokal geschlossen. «Das Mass ist voll», sagt Burkhart. Sie wirft der Mühle-Führung Mobbing vor. Wie lange die Pause dauert, ist offen. «Ich muss erzwungenermassen eine Auszeit nehmen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.