ABO+

«Die Eigernordwand überrascht mich jedes Mal»

Der Spitzenalpinist Roger Schaeli (41) hat in den letzten gut 20 Jahren 50-mal die Eigernordwand durchstiegen. Der Klimawandel, sagt er, setze der Wand extrem zu.

Kraft bis in die Fingerspitzen: Roger Schaeli in der Eigernordwand.

Kraft bis in die Fingerspitzen: Roger Schaeli in der Eigernordwand.

(Bild: Frank Kretschmann)

Jürg Steiner@Guegi

Roger Schaeli, nach 50-maligem Durchsteigen haben Sie die Eigernordwand im Griff?
Ich habe vielleicht ein paar schwierige Routen im Griff, weil es mir gelang, sie zu klettern, während andere scheiterten. Aber die Eigernordwand als Ganzes kann man nicht im Griff haben. Es ist eine eigene, komplizierte Welt, in der es kaum etwas gibt, auf das man sich verlassen kann. Ausser dass man stets auf ein Abenteuer gefasst sein muss. Oder darauf, vor dem Gipfel umkehren zu müssen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt