Zum Hauptinhalt springen

Die etwas andere Baufirma

Mit rund dreissig Angestellten ist die Uehlinger+Fiechter AG kleiner als andere Bauunternehmen. Trotzdem hat sie bisher jede Baukrise überstanden – und feiert nun den 50. Geburtstag.

Geschäftsführer Daniel Fiechter im Werkhof der Uehlinger+Fiechter AG. Mit der Strategie, nur Aufträge bis eine Million Franken anzunehmen, ist die Firma bisher gut gefahren.
Geschäftsführer Daniel Fiechter im Werkhof der Uehlinger+Fiechter AG. Mit der Strategie, nur Aufträge bis eine Million Franken anzunehmen, ist die Firma bisher gut gefahren.
Iris Andermatt

Wenn irgendwo ein grosses Neubauprojekt ausgeschrieben ist, reicht die Ostermundiger Bauunternehmung Uehlinger+Fiechter AG gar nicht erst eine Offerte ein. «Dort haben wir gegen die Grossfirmen keine Chance», sagt Geschäftsführer Daniel Fiechter.

Seine Firma habe andere Stärken: vor allem Umbauten und Sanierungen, aber auch kleinere und mittlere Neubauten. «Im Prinzip machen wir alle Aufträge von einem Franken bis einer Million Franken», sagt Fiechter. «Damit sind wir bisher stets gut gefahren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.