Zum Hauptinhalt springen

Die EVP sagt Mitte-rechts ab

Bürgerlich-Grün-Mitte (BGM) muss ohne EVP in die Wahlen 2020 ziehen. Diese hofft auf eine Mitteliste – und schliesst sich sonst wohl Rot-Grün-Mitte (RGM) an.

«Eine gemeinsame Liste mit der SVP wäre unserer Wählerschaft nur schwer vermittelbar.»

Bettina Jans-Troxler, Stadträtin und EVP-Präsidentin

Ein Jahr vor den städtischen Wahlen ist noch immer offen, welche Bündnisse um den Einzug in die fünfköpfige Stadt­regierung kämpfen werden. Im Zentrum steht die Frage: Verteidigt Rot-Grün-Mitte (RGM) seine vier Sitze, oder holen sich die Mitte-rechts-Parteien den zweiten zurück? Klar ist: Es könnte äusserst eng werden. Das zeigt sich auch daran, dass die kleine EVP – keine 3 Prozent stark – von links und rechts seit Monaten heftig umworben wird.

Bettina Jans-Troxler. Foto: PD
Bettina Jans-Troxler. Foto: PD

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.